Home
 Literaturwissenschaft
 Medien-/Sprachkritik
 Zimbrisch
 Aktuell
 Persönlich
 

Letzte Änderungen: 26.Oktober 1999

BuiltByNOF

{Home}     {Nach oben}

Carl Sternheim im Internet
Eine rubrizierte, räsonierende Link-Sammlung

Letzte Bearbeitung. 26. Oktober 1999

0.0 Hinweise, Abkürzungen etc.

1.0 Zur Biographie
1.1 Darstellungen und Abrisse
1.1.1 Texte
1.1.2 Bilder
1.2 Kalender und Chroniken
1.3 Wohnorte
1.4 Epoche
1.5 Beziehungen zu zeitgenössischen Autor(inn)en
1.6 Einflüsse
1.7 Beziehungen zu Malern

2.0 Zu Leben und Werk
2.1 Archive und Nachlässe
2.1.1 Nachlaß Sternheim
2.1.2 Archivalien mit Bezug auf Sternheim
2.2 Dramenfiguren
2.3 Forschungsliteratur
2.4 Universitäre Lehrveranstaltungen/Lektürempfehlungen
2.5 Wirkung /Rezeption

3.0 Sternheim und das Theater
3.1 Theatergeschichte
3.2. Aufführungen
3.3 Schauspieler(innen) in Sternheim-Rollen

4.0 Sternheim und der Film
4.1 Verfilmungen/Videos
4.2 Filmgeschichtliches
4.3 Regisseure, Kameraleute etc.

5.0 Anmerkungen zur Link-Liste “Sternheim im Internet”
5.1 Zum Auswahlverfahren
5.2 Kritische Anmerkungen zum Ertrag

*****

0.0 Hinweise, Abkürzungen etc.

Abkürzungen:
U = Universität, university
TU = Technische U

Blau gekennzeichnet sind solche Verweise, die meiner Einschätzung nach besonders lohnend sind oder  Texte bereitstellen.
Rot gekennzeichnet sind Verbindungen zu kostenpflichtigen Internet-Seiten.

Alle URLs sind überprüft worden und waren am 26. Oktober 1999 erreichbar. Hinweise auf Änderungen sowie Ergänzungen sind sehr erwünscht. Hier kann eine e-mail abgeschickt werden: e-mail schreiben

1.0 Zur Biographie
1.1 Darstellungen und Abrisse
1.1.1 Texte
Munzinger Personen - Carl Sternheim (kostenpflichtig)
Biographie Carl Sternheim im Kirchenlexikon (Nur Registereintrag, Artikel i.V.?)
Biographie Carl Sternheim (Zahlreiche Links: Biographisches, Stücke, F. Wedekind)
Theater Frankfurt/M. (Kurzbiographie)
Theater Halle  (Kurzbiographie)

1.1.2 Bilder
Deutsches Literaturarchiv Marbach (Historische Postkarten u.a. von Sternheim)
Archiv für Kunst und Geschichte (Bilderarchiv - kostenpflichtig)

1.2 Kalender und Chroniken
Der Literarische Kalender (Nennung)
April Birthdays (Nennung)
Historischer Kalender (Nennung)
Chronik für 1911 (Uraufführung der `Hose´ im politischen etc. Kontext)
Deutschland 1900 - 1914 (Uraufführung der `Hose´ im politischen etc. Kontext)

1.3 Wohnorte
Belgien 1912-1918  (Anzeige zu Roland: Dt. lit. "Kriegskolonie" in Belgien, 1914-1918.)
Belgien (Brüssel) 1930 - 1942 (Ergebnisse einer Spurensuche 1993)
Bodensee: Kesswil (Reiseprospekt mit Hinweis auf Dichterkolonie in Uttwil, Sternheim)
Bodensee: Romanshorn (anderer Ort, nämlicher Hinweis)
Bodensee: Radwanderweg Konstanz - Lindau (Hinweis auf Sternheim in Uttwil)
Bodensee + Literatur 1 (Anzeige zu M. Bosch, "Bohème am Bodensee" 1900 - 1950)
Bodensee + Literatur 2 (Rezension zu M. Bosch, "Bohème am Bodensee" 1900 - 1950)

1.4 Epoche
Jugendstil (Zeitschrift “Hyperion”, hrsg. von Franz Blei & Carl Sternheim.1908)
Expressionismus (Knappe Epochendarstellung,  die Sternheim als Repräsentanten nennt.)

1.5 Beziehungen zu zeitgenössischen Autor(inn)en
Biographie Franz Kafka im Kirchenlexikon (Eher knappe Auskünfte über Einflüsse)
Kafka und Sternheim (St.s Werke in Kafkas Bibliothek)
Kafka- Liste der Veröffentlichungen (u.a. in der Zs. Hyperion, hg. C.St. und F. Blei)
Annette Kolb (Veröffentlichung 1911 in der Zs. Hyperion)
Biographie Ernst Stadler im Kirchenlexikon (Ausführlich zur literarischen Beziehung)
Ernst Stadler (Buchanzeige “Der Aufbruch. Gedichte” mit Sternheim-Zitat)
Kurzbiographie Ernst Toller (Mit wertendem Bezug auf Sternheim, Kaiser und Brecht)
Tucholsky (1 Erwähnung Sternheims; Text kann als pdf-Datei geladen werden.)

1.6 Einflüsse
150 Jahre Stirners "Einziger" (Eine kurze Wirkungsgeschichte)  

1.7 Beziehungen zu Malern
Felixmüller (Beschreibung “Bildnis C. St. 1925)
Van Gogh (Zu einem Van Gogh-Gemälde aus dem Besitz Sternheims)
 

2.0 Zu Leben und Werk
2.1 Archive und Nachlässe 
2.1.1 Nachlaß Sternheim
Nachlaß Carl Sternheim in Marbach
Nachlaß Carl Sternheim in Aarau
Nachlaß Thea Sternheim in Marbach

Nachlaß Elisabeth Dorothea Sternheim in Marbach

Schweiz: Urheberrechte für Sternheim 1992 erloschen (Bundesgericht Lausanne 1998)

2.1.2 Archivalien mit Bezug auf Sternheim
Nachlaß Heinrich Franz Seraph Bachmaier in Marbach
Nachlaß Gottfried Benn in Marbach
Nachlaß Wolf Bergmann in Marbach
Nachlaß Joseph Breitbach in Marbach
Nachlaß Kasimir Edschmid  in Marbach
Nachlaß Friedrich Eisenlohr in Marbach
Marta Feuchtwanger's Correspondence Feuchtwanger Memorial Library U of Southern California
Nachlaß Rudolf Forster in Marbach
Nachlaß Max Herrmann-Neiße in Marbach
Nachlaß Alfred Walter Heymel in Marbach
Nachlaß Felix Hollaender in Marbach
Nachlaß Frans Masereel in Marbach
Nachlaß Wolfgang Paulsen in Marbach
Nachlaß Rudolf Alexander Schröder in Marbach
Nachlaß Ilse Gräfin Seilern in Marbach
Nachlaß Ottomar Starke in Marbach

Cotta-Archiv in Marbach
Archiv Dresdner Verlag Heinar Schilling in Marbach
Archiv Hermann Luchterhand Verlag in Marbach

Karl-May-Gesellschaft (Gründung eines Archivs zum Expressionismus)

2.2  Dramenfiguren
John Pierpont Morgan, der "Weltbankier"  (Wirtschaftsgeschichtl. und literarische Texte)

2.3 Forschungsliteratur (Keine Texte, nur bibliographische Angaben!)

Die MLA-Bibliographie (Zusammenstellung der Forschungsliteratur 1981 - 1995)
Rhys Williams - Swansea (Zahlreiche Arbeiten)
Eckehard Czucka, Literaturliste Sternheim
Zeitungsausschnittsammlung (U Graz, deutsch- + fremdsprachige Autoren, nur Register)

Mehrere Titel
Berlinische Monatsschrift (Register mit Hinweis auf 2 Arbeiten)

Jeweils 1 Titel
- “Die Hose”
Winfried Freund 
Zur Uraufführung s. unter 1.2
Zum Film “Die Hose” (1927) s. Franz Schulz, Drehbuchautor

- “Der Snob”
Rumpelstilzchen's Glossen [sic!] (Zeitschrift, Berlin [20er Jahre], kurzer Text)

-  "Marquise von Arcis"
Ekhard Haack

- Lustspiel/Komödie
Peter-André Alt (Hofmannsthal/Sternheim)

- Verschiedenes
Baltz-Balzberg (Anzeige “Primitivität d. Moderne 1895-1925 am Bsp. des Theaters” [`83])
Hermann Kasack  (Parodien zu den Dramatikern Sternheim, Kaiser Brecht [1925])
Renate Möhrmann (Zu J. Schönerts Sternheim-Studie [1979])
Karl-May-Gesellschaft (Zu einer Lenz-Inszenierung, Text)
Wolfgang Paulsen ( »Carl Sternheim, gestern und heute«. Essay [Nachlaß W.P.])
Peter Sprengel (Presse-/Journalistensatire bei Sternheim, Hauptmann, Unruh, Johst)
Robert Theel (Sternheim: Briefe an Maximilian Harden)

2.4 Universitäre Lehrveranstaltungen/Lektürempfehlungen
U Bamberg (WS 97/98)
U Freiburg (SS 96)
U of Guelph (78/79) (SCHOOL OF LITERATURES AND PERFORMANCE STUDIES IN ENGLISH)
U Jena (Forschungsschwerpunkt)
U McGill Ca.
U München (WS 98/99)
U Halle-Wittenberg (SS 99)
U Halle-Wittenberg (SS 99)
U Innsbruck (SS 97)
U Kiel (Theaterwissenschaft)
U Saarbrücken (SS 99)
U Marburg (SS 99)
U Swansea (Research Seminar 1992)

Lektüreempfehlung U Augsburg
Lektüreempfehlung TU Dresden
Lektüreempfehlung U Münster
Kanon: Berufliche Gymnasien Baden-Württemberg (Mannheim)
Kanon: Berufliche Gymnasien Baden-Württemberg (Abitur 1997- 2002)

2.5 Wirkung /Rezeption
Bücherverbrennung am 10. Mai 1933 in Berlin (Artikel aus “Die Welt”, 11.05.1998, Text)
Hitler in Weimar (Widerstand gegen Sternheim-Auführungen 1926, Radio-Feature, Text)

Kritik   Festspielhaus Baden-Baden (Artikel aus “Die Welt”, 20.4.1998, Text)
Nenad Popovic - Sternheim-Übersetzer ins Serbo-Kroatische
Sternheim-Text über Fotografie
Theaterkritik zu Lenz `Neue Menoza´
nonames (Kunstband, Installation)
Letzte Sätze (Literaturprojekt)


3.0 Sternheim und das Theater
3.1 Theatergeschichte

Berlin - Renaissancetheater (U.a. Noelte-Inszenierungen in den 60 Jahren)
Berlin - Schaubühne
Berlin - Theater in Ost und West (Akademie-Ausstellung  - Gründgens - Snob)
Göttingen - Deutsches Theater (Kurze Übersicht zur Nachkriegsgeschichte)
Göttingen - Deutsches Theater (Dass. auf dem Server der Nds. Landesregierung)
Stuttgart - Altes Schauspielhaus
Zürich - Schauspielhaus (S.a. Urteil Bundesgericht Lausanne 1998)

3.2. Aufführungen

Register Deutsche Bühne 1996

- “Die Hose”
Theater Nordhausen (1999)
“ tri-bühne” (Stuttgart; Kritiken)
“ tri-bühne” (Stuttgart; engl. Fassung der Einführung)
Lyric Theatre (“TheKnickers”,  Hammersmith 1991)
Theater Frankfurt (Einführung zu einer Hollmann-Inszenierung)

- “Der Snob”
Hessisches Staatstheater (Wiesbaden, 1999)
Theatergruppe “Schminkkasten” (Garmisch, Ostern 1993)

- “1913”
“tri-bühne” (Stuttgart)
Schauspielhaus Köln (1999)
Schauspiel Köln (Theaterkritik Berliner Morgenpost)

- "Die Kassette"
Tribüne (Berlin) (März 1998)
Tribüne (Berlin) (September 1998)
Theater Bielefeld (Premiere: Dezember 1999)
Komödie in München (1.11.1999 bis 30.11.1999)

- “Bürger Schippel”
 
Theater an der Ruhr (Mülheim/Ruhr; September 1999)
Schauspielhaus Graz (1997)

- “Die Schule von Uznach”
“Alltag und Wahnsinn” -  Theatergruppe der VHS Aachen (Juni 1998)

3.3 Schauspieler(innen) in Sternheim-Rollen

Walter Adler
Dirk Bach 1
Dirk Bach 2 (Zur Serie “Lukas”)
Torsten Bauer
Holger Birke
Manfred  Dietrich
Marlene Dietrich
Rainer Goernemann
Gustaf Gründgens (Akademie-Ausstellung)
Gustaf Gründgens (Deutscher Bühnenverein)
Stefan Hoßfeld
Angelika Hurwicz
Freya Klier
Christian Kuchenbuch
Vivien Leigh - The Early Years (Kurzer Auszug aus einer Kritik der  The Sunday Times)
Vivien Leigh - Not just Scarlett (Kurzer biographische Abriß; Zitat von 2 Schlagzeilen)
Vivien Leigh - “The Mask of Virtue” (Zur “Marquise von Arcis”; Sternheim in London `35)
Peter Matic
Gisela May (75. Geburtstag)
Sunnyi Melles
Robert Meyer
Max Reinhardt (125. Geburtstag)
Nadja Uhl
Michael Wallner


4.0 Sternheim und der Film
4.1 Verfilmungen/Videos
Die Kassette” (1961, Regie: R. Noelte, eine der wichtigen Inszenierungen)

4.2 Filmgeschichtliches
Lotte H. Eisner

4.3 Regisseure, Drehbuchautoren, Kameraleute etc.
Heinz Pehlke (Kameramann bei DIE MARQUISE VON ARCIS, 1961)
Franz Schulz (Rez. zu von Bülow: F.S. Ein Autor zwischen Prag u. Hollywood. Prag 1997)


5.0 Anmerkungen zur Link-Liste “Carl Sternheim im Internet”
5.1 Zum Auswahlverfahren
Die Internet-Recherche zu Carl Sternheim wurde am 19. und 20. Oktober 1999 unternommen. Gesucht wurde das Stichwort “Sternheim” (mit und ohne Eingrenzungen durch den Vornamen) mit Meta/Parallelsearch von Beaucoup, mit Yahoo und Fireball sowie in Web-Katalogen. Die Suche ergab ca. 800 Fundstellen, die einer näheren Überprüfung wert schienen. Überraschend (für mich jedenfalls) war, daß sich mindestens ein Viertel der gefundenen URLs auf den Roman “Geschichte des Fräulein von Sternheim” (1771/72) der Sophie von Laroche bezogen: Buch wie seine Autorin liegen offenbar zur Zeit im Trend von Forschung und Lehre.

Etwa ein weiteres Viertel der nachgewiesenen Adressen war nicht erreichbar. Nicht aufgenommen wurden Verlagsverzeichnisse und Antiquariatskataloge, Schülerreferate sowie private Seiten von Sternheim-Fans (“Lieblingsautor”). Nach Abzug der mehrfach aufgelisteten Seiten blieben ca. 180 übrig, die oben rubriziert und knapp kommentiert wurden.

5.2 Kritische Anmerkungen zum Ertrag
Angesichts des nicht ganz unerheblichen Aufwandes, den diese (wie jede) Internet-Recherche erfordert, bleibt die Frage, ob der Ertrag den Einsatz lohnt. Ich halte  für mich fest:
a) In vielen Fällen gehen die angebotenen Informationen nicht über die krude Nennungen von (Lebens-, Erscheinungs- und Aufführungs- etc.)Daten hinaus.
b) Texte sind nur in Ausnahmefällen zu finden, die bibliographischen Angaben sind so lückenhaft, daß sie m.E. nicht einmal für eine Hausarbeit in der gymnasialen Oberstufe hinreichend sein dürften.
c) Die Informationen über bestimmte Bereiche (z.B. Lehrveranstaltungen) wirken sehr inkonsistent, schon allein dadurch, daß einige Universitäten ältere Verzeichnisse der Lehrveranstaltungen noch im Netz bereitstellen, andere offenbar nicht. Durchaus Wichtiges ist nicht mit der Suchanfrage zu finden: so kommt auf keiner von insg. 45 Seiten über Vivien Leigh der Name `Sternheim´ vor, nur zwei nennen der Titel “The Mask of Virtue”, nicht aber  den Originaltitel “Die Marquise von Arcis”. Hier muß man schon wissen, was man findet, bevor man zu suchen beginnt.
c) Die Sternheim-Forschung und die Sternheim-Rezeption selbst kommen bei dieser Internet-Recherche nur höchst fragmentarisch in den Blick; dies  würde sich meinem Eindruck nach auch dann nicht wesentlich ändern, nähme man Verlags- und Antiquariatsanzeigen hinzu.

Fazit: Viel Lärm um (fast) Nichts.

Stellungnahmen erbeten. Widerspruch erwünscht.

{Home     {Nach oben}     {Seitenanfang}

[Home] [Literaturwissenschaft] [Medien-/Sprachkritik] [Zimbrisch] [Aktuell] [Persönlich]